Schriftgröße: A A A . Sitemap . English

Unser Leitbild

 

  

Das Institut für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung an der Universität Linz (IBE) wurde im Jahr 1980 als gemeinnütziger Verein gegründet, ist frei finanziert und erbringt wissenschaftliche Forschungs-, Planungs-, Evaluations- und Beratungsdienst-leistungen in vielfältigen Themenfeldern, insbesondere:

 

  • Bildung und Erwachsenenbildung, Arbeit und Arbeitsfähigkeit, Rehabilitation und Teilhabe, Gesundheit und Soziales

 

  • Basis des Erfolgs ist unser Anspruch der Interdisziplinarität, den wir durch unser 10-köpfiges Team aus den Fachbereichen Soziologie, Statistik, Pädagogik, Psychologie, Philosophie, Sozialwirtschaft und Volkswirtschaft einlösen und durch partizipative Projekt-designs sowie laufende Weiterbildungen vorantreiben.

 

  • Weil unsere MitarbeiterInnen als WissensarbeiterInnen das fachliche „Vereinsvermögen“ bilden, sind uns die Einhaltung ethischer und rechtlicher Standards, die Wahrung der Work-Life-Balance sowie ordentliche, unselbstständige Anstellungsverhältnisse für unsere MitarbeiterInnen selbstverständlich.

 

 

Wissenschaftlicher Leiter der Instituts: o. Univ. Prof. Dr. Johann Bacher

Geschäftsführung: Mag. Dieter Daume

 

 

 

IBE - Research for people

 

Den Arbeits- und Lebensperspektiven der Menschen gilt unser besonderes Interesse. Wir wenden in unseren Aufträgen Wissen an, das für die Förderung der sozialen Sicherheit, für die Qualität der Arbeits- und Lebenssituation der Menschen und die Stellung Österreichs im internationalen Kontext maßgeblich ist.


Wir arbeiten gerne für gemeinnützige Organisationen, private Unternehmen, öffentliche Körperschaften, Verbände, Behörden, Regierungsstellen und europäische Institutionen. Unsere KundInnen sind unsere PartnerInnen. Durch nationale und internationale Partnerschaften optimieren wir unsere Arbeit.

 

 

IBE - We are committed to

 

Wir sind in drei Bereichen tätig: Sozialforschung, Planung & Beratung, Evaluation. Partizipatives Projektdesign ist uns ebenso selbstverständlich wie Qualitätssicherung. Berufsethischen Standards und gesellschaftlicher Verantwortung fühlen wir uns verpflichtet.